Herzlich willkommen ...


... auf der Homepage des größten Anzeigenblatt-Verlag in Sachsen-Anhalt.

Lernen Sie unseren Verlag, dessen Geschichte und die Personen, die dahinter stehen, kennen.

Überzeugen Sie sich von unseren Leistungen und Angeboten!

Verlagsnews

26.07.2018

neue Gesamtpreisliste Nr. 31

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Geschäftspartnerinnen und -partner,
hier erhalten Sie die neue Gesamtpreisliste Nr. 31 für die Wochenspiegel-Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG im schönen Sachsen-Anhalt. Diese ist ab dem 01. Januar 2019 gültig. Folgende Änderungen / Neuerungen bitten wir zu beachten:
  • Wochenspiegel-Format: Kompakt, praktisch & gut.
    Der Wochenspiegel erscheint ab dem 2. Januar 2019 im handlichen Halbrheinischen Format.
  • Reise-Rubrikenmarkt: Unsere neuen Belegungseinheiten für den Reisemarkt finden Sie auf Seite 11.
    Profitieren Sie von den attraktiven Vorzugspreisen und den monatlichen Reisesonderseiten.
  • Aktualisierte Verteilformen & Prospektanlieferbedingungen: Wir optimieren unsere Verteilformen und reorganisieren die Lieferregularien.
    Bitte beachten Sie unsere Hinweise ab Seite 20 der Media-Daten. Komprimiert erhalten Sie diese Infos auch hier.
  • Anzeigenschluss-/Druckunterlagenschlusstermine sowie Termine für Beilagenanmeldung und -anlieferung:
    Bitte beachten Sie unsere aktuellen Produktionszeiten. Diese finden Sie hier.

Eventuelle Abweichungen von benannten Zeiten besprechen Sie bitte individuell mit uns. Wir freuen uns auf eine weiterhin angenehme und erfolgreiche Zusammenarbeit, wünschen Ihnen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start in 2019.

Ihr Team vom Wochenspiegel und Super Sonntag.
25.07.2018

Produktionszeiten anlässlich der Feiertage im 2ten Halbjahr 2018

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kunden und Kundinnen des Wochenspiegel und Super Sonntag,
liebe betreuenden Agenturen, liebe Partnerverlage, hier dürfen wir Sie über unsere geplante Erscheinungsweise und unsere Produktionszeiten anlässlich der Feiertage im zweiten Halbjahr 2018 informieren.

Dieses Schreiben löst die bisherige Information vom 26. Februar 2018 vollständig ab, da wir logistische und drucktechnische Änderungen an unseren Standorten (wir informierten dazu am 18. Mai 2018) vorgenommen haben.

Sollten diese Termine / Produktionszeiten Schwierigkeiten bereiten, bitten wir um Rücksprache, so dass wir ggf. Sonderlösungen / Sonderverteiltermine mit Ihnen abstimmen können.
Wir freuen uns auf eine weiterhin angenehme und erfolgreiche Zusammenarbeit.
Ihr Team vom Wochenspiegel & Super Sonntag
25.06.2018

Neue Studie "Anzeigenblatt Qualität" erschienen:

Wo stehen Anzeigenblätter in Zeiten flüchtigen Medienkonsums, sinkender Nutzeraufmerksamkeit und immer knapperer Zeitbudgets? Sind die Wochenzeitungen für die Menschen auch im digitalen Zeitalter ein wichtiger Alltagsbegleiter? Welchen Stellenwert haben Anzeigen und Prospektbeilagen bei der Einkaufsentscheidung? Die Antwort wird Kritiker vermutlich überraschen - Sie sicherlich nicht: Anzeigenblätter sind auch im digitalen Zeitalter eine feste Größe und bleiben für viele Menschen unverzichtbar. Wir Anzeigenblätter sind als unverzichtbare Informationsquelle tief im Alltag unserer Leser verwurzelt.Die Wochenblätter können nicht nur steigende Werte bei der Leser-Blatt-Bindung verzeichnen. Auch die Glaubwürdigkeit der Berichterstattung hat zugenommen und mehr Leserinnen und Leser fühlen sich zuverlässig über die Ereignisse am Ort informiert.

Hier geht es zur aktuellen Studie Anzeigenblatt Qualität

Hier geht es zur aktuellen Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse (AWA)

18.05.2018

Produktionsänderung & Neue Media-Daten der WVG in Sachsen-Anhalt ab Juni 2018

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kunden und Kundinnen des Wochenspiegel und Super Sonntag,
liebe betreuenden Agenturen,
liebe Partnerverlage,

die Wochenspiegel-Verlags-Gesellschaft mbH & Co. KG in Sachsen-Anhalt bündelt Ihre Druck- und Logistikkompetenz an unserem in 2017 umfangreich modernisierten Druck- und Weiterverarbeitungsstandort in Halle.

Dadurch kommt es zu
  • Formatsänderungen
  • Produktionsterminänderungen
  • Anlieferänderungen für Prospektbeilagen (dazu informierten wir bereits am 4. Mai 2018)
Hierzu informieren wir Sie zusammenfassend HIER.
Bitte beachten Sie zudem unsere neuen ab Juni 2018 gültigen Media-Daten Nr. 30a in Anlage 2, die die bisherigen Media-Daten ablösen.

Diese können Sie HIER herunterladen.
Wir freuen uns auf eine weiterhin angenehme und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Ihr Team vom Wochenspiegel & Super Sonntag

30.04.2018

Zustellung Wochenspiegel

Aufgrund von technischen Problemen bei der Produktion der Wochenspiegel Aschersleben, Bernburg, Quedlinburg und Bitterfeld, kann es zu Verzögerungen bei der Zustellung kommen. Wir danken für Ihr Verständnis.

30.04.2018

Frühjahrs-Ausgabe "Unser Land" ist da

Ab 25. April wieder im Zeitschriftenhandel

Endlich ist es wieder soweit. Es gibt sie wieder, die druckfrische Frühjahrs-/Sommerausgabe des beliebten heimatverbundenen Magazins "Unser Land". In dieser Ausgabe werden 35 lokal vor Ort recherchierte Beiträge, die alle regionale Produkte oder Menschen aus Sachsen-Anhalt im Fokus haben, präsentiert.

Die Wochenspiegel-Redakteure haben viele interessante Neuigkeiten aus den Bereichen "Das schmeckt nach Heimat!", "Für Sie ausprobiert - Kurzurlaub in Sachsen-Anhalt" und "Lokale Produkte aus dem Wirtschaftsstandort Sachsen-Anhalt" zusammengetragen. Auch Veranstaltungshinweise und eine Übersicht der Bauernmärkte haben sie in dieser Ausgabe wieder parat. Gehen Sie auf Entdeckertour durch die Bäder im südlichen Sachsen-Anhalt. Damit Sie diese schnell finden und neugierig auf bisher unbekannte Frei- und Naturbäder sind, haben die Redakteure die schönsten Bäder unserer Region in einer Übersicht für Sie dargestellt.

Auch in dieser Ausgabe soll den Lesern wieder Appetit und Lust auf regionale Produkte und Veranstaltungen in der Heimat gemacht werden. Denn viele tolle und teilweise einzigartige Erzeuger und Dienstleister stehen für die Konsumenten in unserer Region zur Verfügung.

In der aktuellen Ausgabe haben wir den Schwerpunkt dieses Mal auf das Thema Wasser und Gewässer gelegt. Es dreht sich also alles darum, was man im und auf und mit dem Wasser in unserer Region machen kann. Die Wochenspiegel-Redakteure informieren über die höchste Talsperre Deutschlands - die Rappbodetalsperre, besuchen die Glückswasserquelle im Schnaudertal, interviewen Angler und Köche zum Thema Fisch...

Natürlich wurde auch an die Gaumenfreuden zur Spargel- und Erdbeerzeit gedacht. So hat uns Kathleen Herber, die Inhaberin vom KRONHAUS in Wittenberg, ihr tolles Erdbeer-Kuchen-Rezept verraten.

INFO:
"Unser Land" richtet sich an alle Verbraucher, die bei ihrem Einkauf darauf achten, dass die Produkte aus ihrem Umland kommen und natürlich an alle, die Sachsen-Anhalt lieben und neugierig sind auf die Schätze, die es hier immer wieder (neu) zu entdecken gibt. Es ist im Zeitschriftenhandel, den Filialen der Getränkequelle und in den MZ-Service-Centern für 2,90 Euro erhältlich.

Eine Leseprobe gibt es unter: www.wochenspiegel-web.de oder E-Book.

05.04.2018

Anzeigenblätter behaupten Position als Nahversorger für lokale Informationen

Berlin. Anzeigenblätter behaupten ihre Stellung als drittgrößter Werbeträger in einem zunehmend umkämpften und fragmentierten Marktumfeld. Der Netto-Werbeumsatz im zurückliegenden Geschäftsjahr betrug 1,86 Milliarden Euro. Dies bedeutet einen Rückgang um 3,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Bezogen auf die Auflagenzahlen ist der Umsatz im letzten Jahr nahezu konstant geblieben. Die Gesamtauflage sank im Erhebungszeitraum für das Geschäftsjahr 2017 auf 85,6 Millionen Exemplare, das entspricht einem Minus von 2,4 Prozent. Der Auflagenrückgang im Erhebungszeitraum ist zum großen Teil auf Gebietsoptimierungen der Verlage zur Vermeidung von Streuverlusten zurückzuführen.

Nach wie vor behaupten sich die Wochenblätter als zentraler Nahversorger für lokale Informationen. Anzeigenblätter leisten mit ihrer nahezu flächendeckenden Verbreitung einen wichtigen Beitrag zur Pressevielfalt in Deutschland. Jeder Haushalt in der Bundesrepublik wird mit durchschnittlich zwei Anzeigenblättern beliefert.

Einen Großteil des Gesamtumsatzes machen nach wie vor die Anzeigen mit einem Anteil von 57,7 Prozent aus. Der Anteil der Fremdbeilagen am Gesamtumsatz bewegt sich auf einem konstant hohen Niveau und lag im zurückliegenden Geschäftsjahr bei 42,3 Prozent. Diese Daten untermauern einmal mehr die Bedeutung der Prospektbeilage in einer digitalen Welt. "Der gedruckte Prospekt ist und bleibt für den Handel ein unverzichtbares Werbemittel", betont BVDA-Geschäftsführer Dr. Jörg Eggers.

"Trotz zunehmender Konkurrenz am Werbemarkt und einem herausfordernden Marktumfeld bilden die Wochenblätter einen elementaren Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Die Anzeigenblätter sind eine unverzichtbare Quelle für Lokalinformationen, hochrelevanter Marktplatz für Angebote und verlässlicher Alltagshelfer in einem", sagt Eggers.

Mit Sorge sieht der BVDA die hohen Kostensteigerungen bei den Verlagen. Wie eine Umfrage des Verbandes zu den Auswirkungen des Mindestlohngesetzes auf die Branche ergab, rechnen die Anzeigenblattverlage bis Ende 2018 allein durch den gesetzlichen Mindestlohn mit Mehrkosten von insgesamt 632,7 Millionen Euro. Hinzu kommen weitere Kostensteigerungen, unter anderem durch steigende Papierpreise.

"Bei den Verlagen ist die Optimierungsgrenze erreicht, um die zusätzliche Kostenbelastung künftig auffangen zu können", so BVDA-Geschäftsführer Eggers. Um die Presse- und Meinungsvielfalt sowie die öffentliche Meinungsbildung durch lokale Berichterstattung weiterhin zu sichern, sei der Gesetzgeber dringend gefragt. So gelte es, zusätzliche bürokratische Belastungen für die Branche zu vermeiden und bestehende behördliche Regelungen wie beispielsweise im Jugendarbeitsschutzgesetz zu überprüfen.

Eine aktuelle Übersicht zur Entwicklung des Anzeigenblattmarktes (Stand März 2018) finden Sie hier.

21.02.2018

Neue Ausgabe "Unser Land" kommt

Gehen Sie mit unseren Lesern auf Entdeckungstour durch unsere Heimat.

Die neuen Ausgaben des heimatverbundenen Magazins "Unser Land" erscheinen am 25. April 2018 und 19. September 2018.

Infos unter: www.wochenspiegel-supersonntag.com/unser-land
21.02.2018

Azubi Magazin für das südliche Sachsen-Anhalt

Gratisverteilung ab 21. Februar an Abschlussklassen in der Region
Ausbildungsstart 2018: Noch viele freie Ausbildungsplätze vorhanden.

Der Endspurt für die Abschlussklassen ist nach den Winterferien gestartet. Für die Schulabsolventen heißt es spätestens jetzt, sich zu entscheiden, was sie nach der Schule machen wollen. Eine Ausbildung? Ein (duales) Studium?

Die Firmen im südlichen Sachsen-Anhalt bieten für den Ausbildungsbeginn 2018 noch viele attraktive freie Stellen in der Region an. Um die ausbildenden Unternehmen und die Schulabsolventen zusammenzubringen, wird ab 21. Februar wieder das druckfrische Magazin "Azubi gesucht!" gratis an den Schulen im südlichen Sachsen-Anhalt verteilt.

Die Wochenspiegel-Verlags-Gesellschaft hat gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, der Handwerkskammer Halle (Saale), der Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau und dem Landesbauernverband Sachsen-Anhalt e.V. viele wichtige Tipps und Hinweise zum Thema Berufsausbildung zusammengestellt. Auf über 140 Seiten bieten hunderte Firmen aus der Region ihre freien Ausbildungsplätze in Sachsen-Anhalt für das Ausbildungsjahr 2018 an.

AZUBI-SPEZIAL Metall- und Elektroberufe

Auch in dieser Ausgabe gibt es wieder ein "AZUBI-SPEZIAL", welches dem Magazin beiliegt und am oberen Rand ein kleines Stück herausragt. Thematisch geht es im "AZUBI-SPEZIAL" jeweils um eine prosperierende Ausbildungsrichtung in Sachsen-Anhalt.

In der aktuellen Ausgabe dreht sich alles um die Zukunftschancen in den Metall- und Elektroberufen in Sachsen-Anhalt.

Das Spezial-Heft beleuchtet die Perspektiven in dieser Branche in unserer Region. Viele Unternehmen aus der Metall- und Elektroindustrie, die für diese Branche Berufe ausbilden, machen hier mit einer Anzeige auf ihre Ausbildungsplätze für 2018 aufmerksam. Denn gerade hier wird Nachwuchs dringend gesucht. Die Aussichten, nach erfolgreicher Ausbildung in diesem Bereich einen guten Job zu finden oder auch gleich nach der Ausbildung übernommen zu werden, sind so gut wie nie.

Das komplette Magazin steht ab sofort unter www.wochenspiegel-web.de gratis zum Download bereit.

LINK zum E-PAPER
Infos zur zweiten Ausgabe 2018 im August

INFO zur Ausbildung bei der Mediengruppe Mitteldeutsche Zeitung:
Die Mediengruppe Mitteldeutsche Zeitung, zu der auch der Wochenspiegel gehört, bildet 2018 auch wieder Medienkaufleute Digital und Print aus. Interessenten können sich noch bis Ende Februar unter DuMont Personal Management GmbH, z. Hd. Frau Dr. Geisler, Delitzscher Straße 65, 06112 Halle oder per Mail unter silvia.geisler@dumont.de bewerben.
weitere Verlagsnews laden ...